Drucken
Kategorie: Geschichte
Zugriffe: 2936

 


Exodus
Israels erster Auszug
aus Ägypten

Mi 10.Okt 1589 v.Chr.


ein wunderbar sachliches Video:
Ist die Bibel wahr ?
Beweise für den Exodus

eine Gegenstimme:
Atheist Debates


Ein paar philosophische Gedanken dazu:
Der Film von Thimothy P. Mahoney ist wichtig. Es ist eine gute Arbeit.
Mahoney zeigt was man erwarten durfte - und was man tatsächlich gefunden hat.

Er zeigt auch, dass der Auszug aus Ägypten eben nicht unter Ramses II. (um 1250 v.Chr.)
geschehen sein kann, sondern deutlich früher gewesen sein muss.

Weitere Antworten kann Mahoney nicht geben.
Das sollte man von ihm auch nicht erwarten.

Die Kritik von vielen modernen Archäologen und Ägyptologen ist sehr kleingeistig.
Denn es geht eben nicht darum, die ägyptische Chronologie (die Jahreszahlen) stark zu verändern.

Darum geht es nicht - sondern um das Verstehen der historischen Ereignisse.


Was gibt es da zu verstehen ?

Es ist bekannt, dass ein fremdes Volk einst in Ägypten die Macht übernommen hatte - die "Hyksos".
Dieser Name bedeutet "Hirtenkönige".


Meine Entdeckung ist:
die Hyksos waren Hebräer, ihr erster Herrscher war der biblische Joseph.

1996 v.Chr. wurde er Wesir unter dem Namen "Amenemhet".
1994 v.Chr. begründete er als Amenemhet I. die 12.=15.Dynastie Ägyptens.
Amen-em-het = der Gott Amun (Amen) ist an der Spitze.


Es ist bekannt, dass diese Hyksos aus Ägypten vertrieben wurden, durch König Ahmose,
dem Begründer der 18.Dynastie. Das soll um 
1580 v.Chr. geschehen sein.


Meine Entdeckung ist:
die Vertreibung der Hyksos unter Ahmose = Auszug aus Ägypten unter Mose.
Das war 1589 v.Chr.

Wer kann da noch ernsthaft sagen, die Ägypter würden nichts darüber berichten ?


Fehler der Ägyptologen

Sie wissen nicht:
12.=15.Dynastie 1994-1781 v.Chr.

13.=16.Dynastie 1781-1628 v.Chr.
17.Dynastie 1779-1589 v.Chr.
18.Dynastie 1589-1356 v.Chr.

Und Ägyptologen verstehen die Bibel nicht,
denn die Wundergeschichten darf man nicht wörtlich verstehen - es sind verschlüsselte Berichte.

Jedem Ägyptologen, der hier meckern möchte, rate ich:
arbeiten Sie die entsprechenden Beiträge gründlich durch.

Wenn Sie dann immer noch nicht ganz verstanden haben -
dann können Sie sich auch an Siegfried B. Werner wenden.


Fehler der Bibelgläubigen

Wenn Sie entdecken, dass es biblische Berichte gibt, die offenbar Historie wiedergeben -
dann darf man daraus eben nicht folgern, dass alles in der Bibel wörtlich verstanden werden darf
und historisch sein müsse. Das ist nicht wahr.

Alle Wundergeschichten der Bibel sind äußerst sinnvoll - aber es sind verschlüsselte Texte.
Es wäre naiv, diese wörtlich verstehen zu wollen. 
Wir müssen sie entschlüsseln.
Dann erzählen sie uns präzise von astronomischen und auch historischen Ereignissen.
Deshalb sage ich:

Wissenschaft braucht die Bibel - aber absolut keine Religion !


Damit störe ich zunächst den Glauben der meisten Wissenschaftler.
Denn diese wollen wegen ihrer Unkenntnis nichts von der Bibel hören.

Und dann störe ich aber auch den Glauben der religiösen Menschen.
Denn diese meinen, alles in der Bibel müsse wortwörtlich wahr sein.
Und das ist es eben nicht !

Keiner erkennt seinen Fehler und will ihn auch nicht sehen.
Weder der Wissenschaftler noch der Gläubige.

Resultat:
Siegfried B. Werner sitzt somit zwischen den Stühlen -
keine Seite will seine Wahrheit haben.


Teilung des Schilfmeeres
Okt 1589 v.Chr.

img154

Halley 1628 v.Chr.       Tempel b 1589 v.Chr.       Halley 1550 v.Chr.

 


Salomos Tempelbau
1010 v.Chr.

1.Könige 6.1:
Im vierhundertundachtzigsten Jahr nach dem Ausgang der Kinder Israel aus Ägyptenland,
im vierten Jahr des Königreichs Salomos über Israel,
im Monat Siv, das ist der zweite Monat, ward das Haus dem Herrn gebaut.

Gemäß Josephus, Jüdische Altertümer VIII.3.1
begann der Tempelbau 592 Jahre nach dem Auszug aus Ägypten.

Welche Zahl ist dann richtig - 
oder eher richtig ?


Gemäß 1.Könige 11.42 regierte Salomo 40 Jahre,

gemäß Josephus, Jüdische Altertümer VIII.7.8
starb Salomo im Alter von 94 Jahren nach achtzigjähriger Regierung.

Mein Ergebnis:
eine Regierungszeit von 40 Jahren ist für Salomo viel zu kurz - Salomo muss länger regiert haben.
80 Jahre sind in etwa oder genau richtig.

Heute geht man davon aus, dass Salomos Nachfolger Rehabeam etwa ab 933 v.Chr. regierte.
Salomo könnte demnach 1013 bis 933 v.Chr. König gewesen sein.

Ich habe bewusst diese Zahlen gewählt, weil sie sich als exakt bestätigen werden.

Durch einen Aufsatz von Winfried Petri erfuhr ich, dass der Historiker G. Norling die Überzeugung vertrat,
der Tempelbau hätte 1010 v.Chr. bei Erscheinen des Kometen Halley begonnen.

Dieser Gedanke erweist sich als goldrichtig.


Der Auszug aus Ägypten
1590 v.Chr. ?

Die Bibel sagt also, dass vom Auszug aus Ägypten bis zum Tempelbau 480 Jahre vergangen seien.

Josephus nennt 592 Jahre und die Addition seiner Zahlen ergibt sogar 612 Jahre.

Es ist aber wahrscheinlich, dass gerade die letztere Zahl zu hoch ist.
Denn Ehud soll 80 Jahre lang Richter gewesen sein (Richter 3.15+30), was kaum sein kann.

Vielleicht sind etwa 40 Jahre richtig, sodass sich die Summe auf (etwa) 572 Jahre verringern könnte.

So komme ich zu einer geschätzten Summe, die etwa 580 Jahre beträgt statt der biblischen 480 Jahre.

Der Auszug aus Ägypten könnte somit (etwa) 1590 v.Chr. gewesen sein.

40 Jahre zieht Israel durch die Wüste bis Mose stirbt und Josua die Führung übernimmt.

Laut Bibel belagert Josua sofort Jericho (etwa 1550 v.Chr.).


Josua 5.6-14:
Denn die Kinder Israel wandelten vierzig Jahre in der Wüste...
Derselben Kinder, die an ihrer statt waren aufgekommen, beschnitt Josua;
denn sie hatten Vorhaut, und waren auf dem Wege nicht beschnitten.
Und da das ganze Volk beschnitten war, blieben sie an ihrem Ort im Lager...
Und der Herr sprach zu Josua: Heute habe ich die Schande von euch gewendet...

Und als die Kinder Israel also in Gilgal das Lager hatten, hielten sie Passah
am vierzehnten Tage des Mondes am Abend auf dem Gefilde Jericho;
Und aßen vom Getreide des Landes am andern Tage des Passah (2.Mose 16.35)
Und das Man hörte auf des andern Tages, da sie des Landes Getreide aßen...

Und es begab sich, da Josua bei Jericho war, dass er seine Augen aufhob,
und ward gewahr, dass ein Mann ihm gegenüber stand, und hatte ein bloßes Schwert in seiner Hand.
Und Josua ging zu ihm, und sprach zu ihm: Gehörst du uns an oder unsern Feinden?
Er sprach: Nein, sondern ich bin ein Fürst über das Heer des Herrn, und bin jetzt gekommen.

 
der Engel mit dem Schwert
Jericho, Abend Mi 3.Mai 1550 v.Chr.
img099
der "Mann" oder "Engel"            =            Komet Halley 1550 v.Chr.

Widder  Sternzeichen Widder
 Frühlingsäquinoktium
 Di 4.Apr 1550 v.Chr. 18h

 

Die erste Mondsichel war am Abend des 21.Mär 1550 v.Chr. erschienen.

Somit war Di 4.Apr 1550 v.Chr. der 14.Tag des Monats Nisan (Josua 5.10).

An diesem Morgen hatte Gott durch eine Mondfinsternis zu Josua gesprochen (Josua 5.9).

Am Abend begann das Passahfest (Josua 5.10).

Am Mi 3.Mai 1550 v.Chr. war wieder Vollmond und am Abend erblickte Josua den Engel mit dem Schwert.

Das ist der gleiche Engel, der schon im Paradies mit seinem flammenden Schwert erschienen war,
Raphael = Komet Halley Jan 4237 v.Chr.

Da sein Erscheinen nicht präzise berechnet werden konnte, kam er immer ein wenig überraschend.

Josua 5.14: ...und bin jetzt gekommen.

MF 1550

 

Damit ist sicher, dass exakt 1550 v.Chr. Josua und die Kinder Israel vor Jericho standen !

so rechnet die Bibel:

1590 v.Chr.
1550 v.Chr.
1010 v.Chr.
 Auszug aus Ägypten
 Josua vor Jericho
 Salomos Tempelbau

wie lange in Ägypten ?
400 Jahre

2.Mose 12.40 sagt, dass die Kinder Israel 430 Jahre lang in Ägypten gewesen seien.

Josephus, Jüdische Altertümer II.15.2 meint aber, dass 430 Jahre verflossen seien
seit der Ankunft Abrahams in Kanaan und nur 215 Jahre seit der Ankunft Jakobs in Ägypten.


215 Jahre seit Jakobs Ankunft in Ägypten ist falsch.

1994 v.Chr. begründete der biblische Joseph als Amenemhet I. die 12.Dynastie Ägyptens.

1779 v.Chr. begann in Theben die 17.Dynastie, die sofort den Kampf mit den fremden "Hyksos" aufnahm.

Das ist 215 Jahre später - und ich sehe in dieser Zahl nur diesen einen Sinn.


430 Jahre seit Abrahams Ankunft in Kanaan ist falsch.

Aber 430 Jahre seit Jakobs Ankunft in Kanaan macht Sinn.

Jakob kehrte 2020 v.Chr. nach Kanaan zurück.

Und die Bibel rechnet 1590 v.Chr. als Termin für den Exodus.

Das sind gerade 430 Jahre.


Aber 430 Jahre für den Aufenthalt in Ägypten
können auch Sinn machen.

Denn es gab wohl 4 Auszüge aus Ägypten:

1.Auszug: Herbst 1589 v.Chr. = gerechnet als 1588 v.Chr.
2.Auszug: Frühjahr 1561 v.Chr.
3.Auszug: Frühjahr 1555 v.Chr.
4.Auszug: Frühjahr 1550 v.Chr.

Wenn wir den Einzug Jakobs in Ägypten im Herbst 1989 v.Chr. als 1988 v.Chr. rechnen
und als Auszugstermin den Durchschnitt von 2. und 3. Auszug = 1558 v.Chr. nehmen,
so ergibt das für den Aufenthalt in Ägypten gerade 430 Jahre.


Doch überwiegend werden 400 Jahre für den Aufenthalt in Ägypten genannt
(1.Mose 15.13, Judith 5.8, Apg 7.6 und Josephus, Jüdische Altertümer II.9.1).

Wir können heute wissen, dass der biblische Joseph als Amenemhet I. 1994 v.Chr. auf den Thron kam
und im Herbst 1989 v.Chr. seinen Vater Jakob nach Ägypten kommen ließ.

Wir können weiter wissen, dass der 1.Auszug aus Ägypten im Okt 1589 v.Chr. geschah.

Das bedeutet für den Aufenthalt in Ägypten:

genau 400 Jahre !


Ägypten -
das Mittlere Reich

12.Dynastie 1994-1781 v.Chr.  gemäß Turiner Königspapyri   213 Jahre
13.Dynastie 1781-1628 v.Chr.  gemäß Africanus 453 J (korrigiert 153 J)
17.Dynastie 1779-1589 v.Chr.  gemäß Eusebius 190 J (17. statt 16.Dynastie)
18.Dynastie 1589-1356 v.Chr.  gemäß Africanus 263 J (korrigiert 233 J)


Der erste König der 12.Dynastie war der biblische Joseph = Amenemhet I.

Die Könige der 12. und 13.Dynastie waren also Fremdherrscher, die Hyksos.

Das hatte der Tempelschreiber Manetho nicht mehr gewusst
und hatte diese Dynastien für echt ägyptisch gehalten.

Immerhin wusste Manetho noch, dass zwei fremde Dynastien einmal geherrscht hatten -
und so führte er diese als 15. und 16.Dynastie nocheinmal auf.

Es gilt also:
12.Dynastie = 15.Dynastie
13.Dynastie = 16.Dynastie
(die Hyksos)

Und Africanus vermerkt, dass die 16. und die 17.Dynastie 151 Jahre lang gleichzeitig regierten
und beständig Krieg miteinander führten.

1628 v.Chr. wurden die Könige der 13.=16.Dynastie besiegt durch Sekenenre-Taa I. (der Sieger).
Damit hatte die 13.=16.Dynastie 1781 begonnen als der Komet Halley erschienen war.
Und sie endete 1628 v.Chr. wieder mit dem Kometen Halley !

2.Mose 1.8-14:
Da kam ein neuer König auf in Ägypten, der wusste nichts von Joseph...
Und die Ägypter zwangen die Kinder Israel zum Dienst mit Unbarmherzigkeit.
Und machten ihnen ihr Leben sauer mit schwerer Arbeit...

Etwa zu dieser Zeit (Dez 1629 v.Chr.) soll Mose geboren sein.


Moses Geburt
Dez 1629 v.Chr.

img154
Halley 1628 v.Chr.      Tempel b 1589 v.Chr.      Halley 1550 v.Chr.

 


2.Mose 2.2-3:
Und das Weib ward schwanger und gebar einen Sohn.
Und da sie sah, dass es ein feines Kind war, verbarg sie ihn drei Monate.
Und da sie ihn nicht länger verbergen konnte,
machte sie ein Kästlein von Rohr und legte das Kind darein
und legte ihn in das Schilf am Ufer des Wassers.

img104
Moses Aussetzung im Schilf                                      Mär 1628 v.Chr.

 

Babylonischer Talmud, Sota 12.a:
Und sie verlehmte es mit Lehm und Pech.
Es wird gelehrt: Lehm für innen und Pech für außen,
damit kein übler Hauch diesen Bewährten umhauche.

David Goldstein, S.85:
Der Ort, an dem er zur Welt kam, wurde von himmlischem Licht erfüllt...
In der älteren Geschichte beschützt der Engel Gottes das Kind...


Natürlich: eine wunderbar schöne und rührende Geschichte.

Aber ich glaube nicht, dass die Aussetzung im Schilf wirklich so geschehen ist.

Denn es gibt hier zu viele Anspielungen auf den Kometen Halley (1628 v.Chr.).

Der "üble Hauch" kommt nämlich von dem Meeresungeheuer Leviathan (Hiob 41.10-14).
Mit dem Leviathan ist der Komet Halley gemeint.

Das "himmlische Licht" spielt ebenso auf einen Kometen an,
hier auf den Kometen Halley im März 1628 v.Chr.

Der "Engel Gottes" ist entweder Raphael (Komet Halley), drei Monate nach der Geburt.

Oder der Engel Phanuel (Mondfinsternis) am Abend des 28.Dez 1629 v.Chr. bei der Geburt.

MF 1629

 


Auch die Aussetzung des Kindes "in das Schilf am Ufer des Wassers" ist sehr verdächtig,
denn "Schilf" kann ein Symbol für den Kometen Halley sein.

Wir werden bei der "Teilung des Schilfmeeres" durch Mose sehen, was wirklich gemeint ist:

Das "Schilf" auf der einen Seite (Ufer) ist der Komet Halley 1628 v.Chr.

Das "Schilf" auf der anderen Seite (Ufer) ist der Komet Halley 1550 v.Chr.

Die Zeit dazwischen ist das "Schilfmeer"

Moses "Stab" ist der Komet Tempel b, der 1589 v.Chr. erscheint.
Tempel b ist auch das "Feuer" mitten im Wasser.

Mit diesem "Stab" teilt Mose das "Schilfmeer" genau in der Mitte, zeitlich in der Mitte.

Und zeitlich in der Mitte (1589 v.Chr.) verlässt Israel Ägypten.
Es zieht zeitlich "mitten durchs Schilfmeer".


Das Mose-Kind wird im "Schilf am Ufer der Wassers" ausgesetzt. 3 Monate nach seiner Geburt.

Ich sehe hier nicht den Nil in Ägypten, sondern das "Schilfmeer".
An dem einen Ufer steht ein "Schilf" - Komet Halley im März 1628 v.Chr.

Da hinein wird das Kindlein gesetzt.

Davon bin ich überzeugt:
diese Geschichte will nicht wirklich davon erzählen,
wie der kleine Mose auf dem Nil schwamm -
sondern wann die Geburt war: nämlich im Dez 1629 v.Chr.
Und 3 Monate danach erschien der Komet Halley !


2.Mose 2.10:
Und da das Kind groß ward, brachte sie es der Tochter Pharaos,
und es ward ihr Sohn, und hieß ihn Mose...

Mose ist ein ägyptisches Wort und bedeutet "Sohn".

Jede andere Deutung ist Unsinn.


Mose als Prinz Ahmose

Die Bibel schildert eindringlich und glaubhaft, dass dieser Mose ein hebräisches Kind war,
das als Prinz am Hofe des Pharao aufwuchs.

 

Mosestatue
Das Kind  Ahmose = Mose


2.Mose 2.23:
Lange Zeit aber darnach starb der König in Ägypten...

Es war Sekenenre-Taa I. (der Sieger), der vielleicht gegen 1600 v.Chr. starb.

Seine Gattin war Teti-Scheri, die Tochter hieß Ahotep.

Ahotep war offenbar die Tochter des Pharao, die den jungen Mose adoptierte.

Bei Josephus Flavius heißt sie Thermuthis.

Sie sei zwar verheiratet gewesen, habe aber keine Kinder gehabt.

So erklärte sie ihrem Vater, dass sie beschlossen habe,
diesen Mose einmal zum Nachfolger auf dem Thron zu machen,
falls Gott ihr keine weiteren Kinder schenken sollte.

Auf Sekenenre-Taa I. folgt gegen 1600 v.Chr. Sekenenre-Taa II. (der Tapfere),
der vermutlich 1593 v.Chr. starb.

img172 
    Schädel des  Sekenenre Taa II.


Fischer Weltgeschichte 2, S.365:
Taa II., der "Tapfere", starb im Alter von etwa dreißig Jahren,
wie die Autopsie seiner von Degenstichen durchbohrten,
in Deir el-Bahari wiedergefundenen Mumie beweist.

Es waren wohl Axtschläge, die seinen Schädel zertrümmerten, keine Degenstiche !

Wenn das Alter von 30 Jahren in etwa stimmt,
dann wäre Taa II. etwa so alt wie Mose = Ahmose oder sogar etwas jünger.

Der Ehemann von Ahotep wäre er dann sicher nicht.
Und der Sohn von Sekenenre Taa I. offenbar auch nicht.

Oft wird angenommen, dass Taa II. im Kampf gegen die Hyksos gefallen sei.

Das ist sehr ungewiss, denn zu seiner Zeit scheint die Lage ruhig gewesen zu sein.


Der Nachfolger Kamose

berät sich in seinem 3.Jahr mit seinen Ratgebern.

Er klagt, dass er Ägypten teilen muss mit einem Asiaten im Norden und einem Neger im Süden.

Das sei unerträglich.

Die Ratgeber mahnen: aber wir sitzen hier doch ruhig !

Doch Kamose entgegnet:
Wozu dient mir dann die Stärke ?
Ich will hingehen und diesem Asiaten den Bauch aufreißen !

In seinem 3.Jahr beschließ Kamose auf Geheiß des Gottes Amun,
den Krieg zu beginnen gegen die Hyksos, die sich in Auaris verschanzt hatten.

Der Gott Amun hatte wohl durch die hochgradige Sonnenfinsternis am So 20.Jun 1591 v.Chr. gesprochen.

Kriegsschiffe segeln nach Norden und im Sommer 1591 v.Chr. steht Kamose vor der Festung Auaris.

Kamose versichert:
"Ich werde den Wein eurer Reben trinken,
den die Asiaten, meine Gefangenen, für mich pressen werden."

Apophis, der König in Auaris, sendet einen Hilferuf
an den König von Kusch:

Fischer Weltgeschichte 2, S.368:
Aa-user-re, der Sohn des Re, Apophis, grüßt meinen Sohn, den Herrscher von Kusch.
Siehst du nicht, was Ägypten gegen mich getan hat ?
Sein Herrscher Kamose der Mächtige greift mich auf meinem Territorium an,
obwohl ich ihn nicht angegriffen habe, noch all das getan habe, was er gegen mich getan hat.

Er wählte dies zwei Länder, um sie zu verwüsten,
mein Land und das deinige, und er hat sie zerstört.
Komme, marschiere sofort nach Norden. Sei nicht entsetzt !
Sieh, er ist hier bei mir, und es gibt niemand,
der sich dir hier in Ägypten widersetzen kann...

Doch der Brief wird abgefangen und die Belagerung geht weiter.
Dann im 3.Jahr der Belagerung - im Sommer 1589 v.Chr. - stirbt Kamose.

Die Kuschiten waren jetzt endlich doch endlich nach Norden marschiert,
und bis ans Meer vorgestoßen.
Das ägyptische Heer war geschlagen und befand sich in Auflösung.
Es war jetzt schon August im Jahre 1589 v.Chr.

Der Komet Tempel a stand am Himmel. Die Bibel sieht ihn als "Satan" oder den "Verderber",
der angeblich die Erstgeburt in Ägypten tötete, auch den ersten Sohn des Pharao (Kamose ?).
Erst nach dem Tod des ersten Sohnes des Pharao durfte Israel das Land verlassen (Okt 1589 v.Chr.).

Tempela 1590

 


Josephus, Jüdische Altertümer II.10.1-2:
In dieser Bedrängnis nahmen die Aegyptier zu Orakeln und Weissagungen ihre Zuflucht.
Und da ihnen Gott den Rat gab, sie sollten einen Hebräer zu Hilfe rufen,
verlangte der König von seiner Tochter den Moyses,
um ihn zum Befehlshaber seiner Truppen zu machen...

Moyses aber unternahm, da Thermuthis ebenso wie der König ihn darum baten,
bereitwillig den Kriegszug,
worüber die beiderseitigen Schriftkundigen sich sehr freuten,
die der Aegyptier, weil sie Gelegenheit zu finden hofften,
den Moyses nach Überwindung der Aethiopier mit List aus dem Wege zu räumen,
die Hebräer aber, weil sie unter Führung des siegreichen Moyses
aus der Knechtschaft der Aegyptier sich frei zu machen gedachten.


Wann starb Kamose ?
- in der Nacht zum Sa 11.Aug 1589 v.Chr. ?

2.Mose 11.4-5:
Und Mose sprach: So sagt der Herr:
Ich will zu Mitternacht ausgehen in Ägyptenland;
und alle Erstgeburt in Ägyptenland soll sterben,
von dem ersten Sohn Pharaos an, der auf seinem Stuhl sitzt...

Meine Interpretation:
Das ägyptische Wort "Mose" bedeutet "Sohn".
So könnte Kamose der erste Sohn sein,
und Ahmose (Mose), der zweite Sohn ?

Wir werden später finden, dass der erste Auszug aus Ägypten unter Mose offenbar im Herbst geschah,
wohl am Mi 10.Okt 1589 v.Chr. Warum ?

Dies war der 15.Tag des Monats Tischri.
Und jedes Jahr mit diesem Tage beginnt das Laubhüttenfest,

das ein Gedenken an den Auszug Ägypten ist, als Israel in Laubhütten wohnen musste.

4.Mose 33.3-4:
Sie zogen aus von Raemses am fünfzehnten Tage des ersten Monats...
dem zweiten Tage der Ostern...
als sie eben die Erstgeburt begruben...

Hier liegt wohl ein Irrtum vor.

Der erste Auszug mag wohl auch am 15.Tage des ersten Monats gewesen sein.
Aber 1589 v.Chr. begann das Jahr noch im Herbst.
Der 15.Tag des ersten Monats wäre also Mi 10.Okt 1589 v.Chr.

Wenn die Ägypter gerade an diesem Tag ihre Erstgeburt (Kamose ?) begruben,
dann könnte er vielleicht 70 Tage zuvor gestorben sein (?).

Starb Kamose demnach am Mi 1.Aug 1589 v.Chr. ?

Könnte sein.


Aber ich habe Zweifel,
denn der Komet Tempel a leuchtete besonders hell erst um den 10.Aug 1589 v.Chr.
Auch war Vollmond in der Nacht zum 10.August.

2.Mose 11.4-5 beweist zwar nichts,
legt aber doch nahe, dass es etwa Vollmond war, der um Mitternacht im Süden steht,
und dass der Komet Tempel a hell leuchtend in der Nähe war.

2.Mose 11.7:
aber bei allen Kindern Israel soll nicht ein Hund mucken...

Selbst diese unscheinbaren Worte deuten ein wenig auf den Vollmond,
wenn Hunde gerne bellen und jaulen.

In der Nacht zum Fr 10.Aug 1589 v.Chr. ist Vollmond.

Um Mitternacht steht der Vollmond im Süden.
Der Komet Tempel a steht hell leuchtend etwas links davon.

In der Nacht zum Sa 11.Aug 1589 v.Chr. sind Mond und Tempel a noch näher zusammengerückt
und stehen etwas nach Mitternacht im Süden.

Schriftgelehrte sind auch davon überzeugt, dass es die Nacht zum Sabbat war.

Ich nehme das auch an.


Also nehme ich an, dass Kamose in der Nacht zum Sa 11.Aug 1589 v.Chr. starb.

Das wäre aber nur 60 Tage vor dem ersten Auszug aus Ägypten !

Sollte der Leichnahm des Kamose nicht ganz gründlich einbalsamiert worden sein ?

Fischer Weltgeschichte 2, S.371:
Hier wurde er (Kamose) im Jahre 1857 wiedergefunden. Leider zerfiel die in einem schlechten Zustand befindliche Mumie zu Staub, bevor sie von einem Archäologen untersucht werden konnte,
so daß man nicht weiß, wie Kamose starb, noch das annähernde Datum seines Todes kennt.

Es ist jedoch wahrscheinlich, daß seine Regierung wie die seines Vaters Sekenenre-Taa II. ziemlich kurz war.
Dies scheint die Tatsache anzuzeigen, daß er von seinem Nachfolger Ahmose in einem sehr einfachen Sarg beigesetzt wurde...


Ahmose (Mose) kommt an die Macht / Aug 1589 v.Chr.
und erreicht den Auszug der Hebräer / Mi 10.Okt 1589 v.Chr.

Nach dem Tode des Kamose wird Ahmose (Mose) mit der Führung Ägyptens beauftragt.

Aber wer beauftragt ihn ?

Vermutlich Ahotep, seine Adoptivmutter.


Ich selbst habe ein Riesenproblem, mit der biblischen Vorstellung, dass da noch ein Pharao existierte,
der auch noch Anordnungen treffen könnte. Meines Wissens gab es keinen alten Pharao mehr.

Sekenenre-Taa I. ist etwa 1600 v.Chr. gestorben. Das sagt auch 2.Mose 2.23.

Sein Nachfolger Sekenenre-Taa II. starb vermutlich 1593 v.Chr.


Aber wer war Sekenenre-Taa II. ?

Man nimmt an, dass er bei seinem Tode (1593 v.Chr.) etwa 30 Jahre alt war.
Das soll die Untersuchung der Mumie ergeben haben.

Dann wäre Sekenenre-Taa II. vielleicht noch jünger gewesen als Ahmose (Mose).
Dann kann er auf keinen Fall ein etwa gleichaltriger Bruder von Ahotep
und auch nicht der Ehemann sein.

Oder die Mumie muss deutlich älter sein als 30 Jahre. Oder es ist die falsche Mumie ?

Das wahrscheinlichste Szenario aber ist:

Sekenenre-Taa II. ist ein natürlicher Sohn der Ahotep.
Kamose ist auch ein Sohn der Ahotep, ob natürlich oder adoptiert sei dahingestellt.
Ahmose (Mose) ist ein adoptierter Sohn der Ahotep, wohl älter als Sekenenre-Taa II.

Diese drei sind demnach Brüder oder Halbbrüder.

Noch ein Indiz:
mit dem Tode des Kamose endet die 17.Dynastie, 1589 v.Chr.
mit Ahmose (Mose) beginnt eine neue Dynastie, die 18.Dynastie, 1589 v.Chr.

Das sagt aus, dass Ahmose (Mose) nicht wirklich zu dieser Familie gehörte !


Apostelgeschichte 7.23:
Da er (Mose) aber vierzig Jahre alt ward,
gedachte er zu sehen nach seinen Brüdern, den Kindern von Israel.

Wir haben vorher festgestellt, dass Mose wohl im Dez 1629 v.Chr. geboren wurde.

2.Mose 3.2:
Und der Engel des Herrn erschien ihm in einer feurigen Flamme aus dem Busch.
Und er sah, dass der Busch brannte, und ward doch nicht verzehrt.

Das ist der Moment, da Mose von Gott selbst berufen wird.

Was da wirklich erschien, war der Komet Tempel b, der im Dez 1589 v.Chr. hell aufleuchtete.

Die "feurige Flamme" oder der "brennende Dornbusch" sind Symbole für diesen Kometen.
In dem Kometen Tempel b glaubte man den Erzengel Michael zu erkennen -
oder den Gott Israels persönlich.

Jetzt, im Dez 1589 v.Chr., war Mose genau 40 Jahre alt.

Genau jetzt erschien ihm der Gott Israels und berief ihn dazu, sein Volk aus Ägypten zu führen !

Dass Mose tatsächlich schon Monate zuvor in Ägypten aktiv geworden war,
ist nun mal mal so - und nicht zu ändern.


Apostelgeschichte 7.23-25:
Da er (Mose) aber 40 Jahre alt ward,
gedachte er, nach seinen Brüdern, den Kindern von Israel, zu sehen.

Und er sah einen Unrecht leiden; da stand er ihm bei
und rächte den, dem Leid geschah, und erschlug den Ägypter.

Er meinte aber, seine Brüder sollten's verstehen,
daß Gott durch seine Hand ihnen Rettung gebe;
aber sie verstanden's nicht.

2.Mose 2.11-12:
Zu den Zeiten, da Mose war groß geworden, ging er aus zu seinen Brüdern
und sah ihre Last und ward gewahr, daß ein Ägypter schlug seiner Brüder, der Hebräischen, einen.

Und er wandte sich hin und her und da er sah, dass kein Mensch da war,
erschlug er den Ägypter und scharrte ihn in den Sand.


Was ich hier denke:
Das geschah als Mose 40 Jahre alt wurde, 1589 v.Chr.
Mose erschlug einen (Aufseher), der den Hebräern Leid zufügte.

Ich meine (ohne Beweis),
dass dies nicht irgendein Aufseher war, sondern der oberste.
Der Herrscher selbst, Kamose.

Das ist möglich, das ist vielleicht wahrscheinlich.

Mose hatte in jungen Jahren wohl gehofft, auf legalem Wege auf den Thron zu gelangen.
Aber Sekenenre-Taa II. kam vor ihm an die Macht.

Als dieser gestorben war, kam Kamose und nicht Ahmose (Mose).

Wie hätte Mose die Hebräer jetzt noch befreien können,
wenn er nicht auf legalem Wege an die Macht gekommen war ?

Ich denke so. Jeder andere mag darüber denken wie er mag.

Dass Mose nach dieser Tat geflohen wäre, kann man vergessen.
Das ist so nie geschehen.

Wieso sollte er fliehen, wenn er jetzt selbst der Herrscher über Ägypten ist ?


Ahmose (Mose) heiratet

Ahmose (Mose) ist der Machthaber in Ägypten seit Aug 1589 v.Chr.

Seine erste Aufgabe ist die Besiegung der Kuschiten (Äthiopier).

Er belagert die Hauptstadt, aber bevor er sie einnehmen kann
verliebt sich die Tochter des dortigen Königs und obersten Priesters in ihn.

Sie bietet ihm die Ehe an, wenn er dafür die Stadt verschont.
Mose nimmt das Angebot an.

So schildert es Josephus Flavius in seinen Jüdischen Altertümern.

Nofretiri

 

4.Mose 12.1:
Und Mirjam und Aaron redeten wider Mose um seines Weibes willen, der Mohrin,
die er genommen hatte, darum dass er eine Mohrin zum Weibe genommen hatte...


Ralph Ellis erzählt viel - aber manchmal auch was richtiges:

ralph ellis
king Hyksos


der Exodus -

Israels erster Auszug aus Ägypten
Mi 10.Okt 1589 v.Chr.

Ahmose (Mose) kehrt aus Nubien zurück und will jetzt das Problem der Hyksos beenden.

Manetho, gemäß Josephus, Contra Apionem:
Thummosis, der Sohn des Misphragmuthosis (so fährt er (Manetho) fort), versuchte durch Belagerung
sie zur Aufgabe zu zwingen, indem er die Festung mit einer Armee von 480000 Mann blockierte.

Schließlich, als er am Erfolg der Belagerung verzweifelte, entschloss er sich zu einem Vertrag,
gemäß dem sie alle Ägypten verlassen sollten und unbelästigt gehen könnten, wohin sie wollten.

Unter diesen Bedingungen verließen die Hirten, mit ihrem Besitz und Haushalt, nicht weniger als 240000 Personen, vollständig Ägypten und reisten über die Wüste nach Syrien.
Dort bauten sie aus Furcht vor den Assyrern, die zu jener Zeit die Herren in Asien waren, in dem Land,
das jetzt Judaea genannt wird, eine Stadt, groß genug um all diese Tausende Menschen aufzunehmen,
und gaben ihr den Namen Jerusalem...

Manetho, gemäß Josephus, Contra Apionem:
Nachdem das Volk der Hirten aus Ägypten nach Jerusalem gewichen war, regierte Tethmosis,
der König, der sie aus Ägypten trieb, 25 Jahre 4 Monate bis zu seinem Tode.

Africanus:
Der erste dieser (18.Dynastie) war Amos, in dessen Regierung Moses Ägypten verließ,
wie ich hier erkläre; aber, gemäß dem überzeugenden Beweis der aktuellen Rechnung folgt,
dass in dieser Regierung Moses noch jung war.


Das sind trotz aller Mängel doch wichtige Informationen.

Aber es war offenbar Kamose, der die Festung Auaris belagerte -
und im dritten Jahr der Belagerung starb.

Ahmose (Mose) hat offenbar nicht bei Auaris gekämpft, sondern mit den Hyksos einen Vertrag
ausgehandelt, dass sie ungehindert Ägypten verlassen könnten und müssten.


Waage  Sternzeichen Waage
 Herbstäquinoktium
 Sa 6.Okt 1589 v.Chr.  16h

 
Am Di 25.Sep 1589 v.Chr. ist das ägyptische Neujahr (1.Tag Monat Thot)

Am Abend desselben Tages erscheint die erste Mondsichel,
damit beginnt am selben Abend auch das jüdische Neujahr.

Denn der erste Monat war der, in welchen das Herbstäquinoktium fiel.
Das war der Monat Tischri.

Psalm 81.4-7:
Blaset im Neumond die Posaune, in unserem Fest der Laubhütten !
Denn solches ist eine Weise in Israel und ein Recht des Gottes Jakobs.
Solches hat er zum Zeugnis gesetzt unter Joseph, da sie aus Ägyptenland zogen
und eine fremde Sprache gehört hatten, da ich ihre Schulter von der Last
entledigt hatte und ihre Hände der Körbe los wurden.

3.Mose 23.43:
Sieben Tage sollt ihr in Laubhütten wohnen... dass eure Nachkommen wissen, wie ich
die Kinder Israel habe lassen in Hütten wohnen, da ich sie aus Ägyptenland führte...

Talmud, Rosch Haschana 10.b:
an Neujahr (im Herbst) hörte der Sklavendienst unserer Väter in Ägypten auf...

Der Versöhnungstag am 10.Tischri ist für Juden von großer Bedeutung (3.Mose 23.27-32, 25.9)

Der 10.Tischri 1589 v.Chr. war Fr 5.Oktober.

Das Laubhüttenfest beginnt mit dem 15.Tischri = Mi 10.Okt 1589 v.Chr.

An diesem 15.Tischri = Mi 10.Okt 1589 v.Chr., so meine ich, zog Israel aus Ägypten !


 
 Mose teilt das Schilfmeer mit seinem Stab
1589 v.Chr.
img154
 Halley 1628 v.Chr.       Tempel b 1589 v.Chr.       Halley 1550 v.Chr.
 Moses reckt seinen Stab über das Schilfmeer, das Wasser teilt sich -
und Israel zieht aus Ägypten, mitten durch das Schilfmeer.

 

Niemals sollte man versuchen, dieses Wunder als reales Geschehen zu erklären.

Niemals wurde das Rote Meer geteilt und auch kein See bei Ägypten.

Israel zog nicht durch das Rote Meer und auch durch keinen See.

Dieses "Wunder" ist reinste Symbolik -
und soll den Zeitpunkt genau festlegen, zu dem Israel aus Ägypten zog.

Dieses "Schilfmeer" hat "Schilf" an dem einen Ufer.
"Schilf" ist ein Symbol für den Kometen Halley (1628 v.Chr.).

Es hat auch "Schilf" an dem anderen Ufer, gemeint ist der Komet Halley 1550 v.Chr.

Die Zeit dazwischen ist das "Schilfmeer".


Der "Stab" des Mose kann sich sehr leicht in eine "Schlange" verwandeln.

Das ist kein Wunder,
sondern bedeutet nur: "Stab" und "Schlange" sind beides Symbole für einen Kometen.

Gemeint ist Tempel b. Tempel b erscheint genau in der Mitte der Zeit, 1589 v.Chr.

Deshalb kann Mose mit seinem "Stab" das "Schilfmeer" genau in der Mitte teilen, zeitlich in der Mitte.

Und deshalb kann Israel mitten durch das "Schilfmeer" laufen, zeitlich in der Mitte. 1589 v.Chr.

Weisheit 16.19:
brannte die Flamme mit ungewöhnlicher Kraft mitten im Wasser...

Mit dieser "Flamme" ist wieder der Komet Tempel b gemeint, 1589 v.Chr.

Tempelb 1590

 


2.Mose 16.1:
Von Elim zogen sie aus; und die ganze Gemeinde der Kinder Israel kam in die Wüste Sin,
die da liegt zwischen Elim und Sinai, am fünfzehnten Tage des zweiten Monats,
nachdem sie aus Ägypten gezogen waren.

2.Mose 16.10:
Und da Aaron also redete zu der ganzen Gemeinde der Kinder Israel,
wandten sie sich gegen die Wüste; und siehe,
die Herrlichkeit des Herrn erschien in einer Wolke.

Am Do 25.Okt 1589 v.Chr. war am Abend die erste Mondsichel erschienen.

Damit ist der 15.Tag des zweiten Monats = Fr 9.Nov 1589 v.Chr.

Tatsächlich ergibt meine Rechnung,
dass der Komet Tempel b am Abend dieses Tages gegen 23 h im NO erstmals  sichtbar wurde !

Das Leuchten des Kometen Tempel b ist die "Herrlichkeit des Herrn" !

Gemäß dem biblischen Bericht wanderten die Israeliten an der Westseite der Sinai-Halbinsel
Richtung Süden.
Wenn man von dort aus Richtung NO schaut, dann ist das tatsächlich Richtung Wüste !

Der biblische Bericht sieht hier aus wie eine Tatsachenschilderung -
und das kommt auch für mich überraschend.

Denn bisher hatte ich nicht ernsthaft angenommen,
dass die Israeliten tatsächlich durch den Sinai gezogen seien !


2.Mose 19.1:
Im dritten Monat nach dem Ausgang der Kinder Israel aus Ägyptenland
kamen sie dieses Tages in die Wüste Sinai.

2.Mose 19.10-11:
Und der Herr sprach zu Mose: Gehe hin zum Volk und heilige sie heute und morgen,
dass sie ihre Kleider waschen

und bereit seien auf den dritten Tag;
denn am dritten Tag wird der Herr vor allem Volk herabfahren auf den Berg Sinai.


2.Mose 19.16:
Als nun der dritte Tag kam und es Morgen war, da erhob sich ein Donnern und Blitzen
und eine dicke Wolke auf dem Berge und ein Ton einer sehr starken Posaune;
das ganze Volk aber, das im Lager war, erschrak.

2.Mose 19.20:
Als nun der Herr herniedergekommen war auf den Berg Sinai, oben auf seine Spitze,
forderte er Mose oben auf die Spitze des Berges, und Mose stieg hinauf.

2.Mose 24.15-17:
Da nun Mose auf den Berg kam, bedeckte eine Wolke den Berg,

Und die Herrlichkeit des Herrn wohnte auf dem Berge Sinai und deckte ihn mit der Wolke sechs Tage,
und er rief Mose am siebenten Tage aus der Wolke.

Und das Ansehen der Herrlichkeit des Herrn war wie ein verzehrendes Feuer
auf der Spitze des Berges vor den Kindern Israel.


Dies sollten wir niemals als reales Geschehen "glauben".

Denn es ist nicht wahr, dass Mose mit den Kindern Israel durch die Wüste zog.

Er blieb als König Ahmose zurück in Ägypten.


Wir dürfen nicht glauben,
dass ein Gott sich ganz real auf einem irdischen Berg niedergelassen hätte.

Das gibt es nicht !


Was es aber gibt,
das sind verschlüsselte Berichte über astronomische und historische Ereignisse.

Heute können wir diese entschlüsseln und verstehen.

Dann sagen sie uns viel, sehr viel.


Am Abend des Fr 23.Nov 1589 v.Chr. war die erste Mondsichel erschienen.

Somit war Sa 24.Nov 1589 v.Chr. der 1.Tag des dritten Monats.

Der dritte Tag wäre Mo 26.Nov 1589 v.Chr.

Da hatte der Komet Tempel b aber noch längst nicht maximale Helligkeit
und er war noch auf keinem "Berg".


Was ist in der Mythologie
mit einem "Berg" gemeint ?

2.Mose 3.1:
Mose aber hütete die Schafe Jethros, seines Schwiegervaters, des Priesters in Midian,
und trieb die Schafe hinter die Wüste und kam an den Berg Gottes, Horeb.

Erstens gab es keinen 40-jährigen Aufenthalt des Mose im Lande Midian.

Zweitens kommt Mose nicht zum Berg Sinai, sondern zum Berg Horeb.

Das ist der Berg des ägyptischen Gottes Hor oder Horus.
Vergleiche auch 4.Mose 20.22.

Drittens: auf der Erde gibt es keinen Gottesberg.


Also:
was für ein Berg ist gemeint ?

1.Möglichkeit:
Mit "Berg" könnte gemeint sein der Teil der Ekliptik (scheinbare Bahn der Sonne am Sternenhimmel),
der über dem Himmeläquator liegt.
Der "Gipfel" dieses "Berges" ist dort, wo die Sonne zur Zeit der Sommersonnwende steht.

Im Dez 1589 v.Chr. passiert der Komet Tempel b zwar diesen "Berg". Aber er steht so weit darüber,
dass man nicht sagen könnte, er sei auf den Berg herabgekommen !

Diese Möglichkeit scheidet offenbar aus.


2.Möglichkeit:

Jesaja 14.13-14:
Gedachtest du doch in deinem Herzen: "Ich will in den Himmel steigen
und meinen Stuhl über die Sterne Gottes erhöhen;

ich will mich setzen auf den Berg der Versammlung in der fernsten Mitternacht,
ich will über die hohen Wolken fahren und gleich sein dem Allerhöchsten.

Hiob 37.22:
Von Mitternacht kommt Gold; um Gott her ist schrecklicher Glanz.


im Internet:
Bernhard Stade, Geschichte des Volkes Israel, zweiter Band, S.8:

Nach Ezechiels (Hesekiels) Glauben hat sich Jahwe
auf den Götterberg im Norden der Erde (Ez 28,14),
um welchen die Sterne kreisen (Jes 14,13) zurück gezogen.

Dieser mystische Berg, sein Gipfel, liegt im Norden.

Es ist ein Ort, um den die Sterne kreisen: der Himmelspol !


Genau das war im Dez 1589 v.Chr. der Fall:

Jeweils um 0h vom Di 11.Dez - Mo 17.Dez 1589 v.Chr. erreicht der Komet Tempel b
eine große nördliche Deklination (um die 73 und 74° Nord).

Also nur 16 oder 17° vom nördlichen Himmelspol entfernt. Er war "zirkumpolar",
und konnte deshalb nicht untergehen und war bei Dunkelheit ständig im Norden zu sehen.

Das war im dritten Monat, aber nicht am 3.Tag des Monats.

Am ehesten würde passen würde,
wenn 2.Mose 19.1 vom 1.Tag (der Woche) = So 9.Dez 1589 v.Chr. spricht.

2.Mose 19.16 spräche dann vom 3.Tag (der Woche) = Di 11.Dez 1589 v.Chr.

An diesem Tag und in den folgenden 6 Tagen
steht der Komet Tempel b nahe dem Himmelspol.

Er hatte sich auf dem "Götterberg im Norden" niedergelassen !