Blue Flower

Siegfried Bernhard Werner

mobil: 01573-71 456 07
Fax: 07472-98 57 90 


world's best website

seit 29.Oktober 2014


 Abraham / Mondfinsternis / Milchstraße

Mittwoch, 3.Mai 2166 v.Chr. 24 Uhr

028 bitte anklicken

1.Mose 15.5:
Und er hieß ihn hinausgehen und sprach:
Siehe gen Himmel, und zähle die Sterne,
kannst du sie zählen?

Und sprach zu ihm:
Also soll dein Same werden.


 

um was geht es ?

Es geht zunächst um die Astronomie, Geschichte und Mythologie des Altertums. Wo finden wir diese ? Zur Überraschung aller Fachleute: in der Bibel und in der biblischen und ägyptischen Mythologie !

Diese Erkenntnis ist neu. Und dies ist nicht mein Glaube, meine Meinung oder meine Überzeugung - sondern dies erweist sich als Tatsache.

Man könnte es so auf den Punkt bringen: die Bibel ist kein Buch für den Theologen - denn was versteht der denn schon davon? Nein, die Bibel gehört in die Hände der Astronomen und Historiker, denn nur sie können verstehen.

Aber zuerst müssen wir lernen, wie das geht.

Zuerst kommt die Entdeckung, dass Bibel und Mythologie exakt verschlüsselte Berichte über astronomische und historische Ereignisse sind. Wir müssen die Symbolik verstehen lernen - also den Geheimcode knacken. Dann erzählen uns Bibel und Mythologie alles, was das Herz des Wissenschaftlers begehrt.

Der Komet Tempel b 4278/77 v.Chr. ist in der biblischen Mythologie z.B. der "Baum des Lebens". Der Komet Halley 4238/37 v.Chr. ist der "Baum der Erkenntnis". Die "Schlange", die sich um diesen Baum windet, ist ebenso der Komet Halley.

Adam (= rot) und Eva sind Sonne und Mond. Adam versteckt sich angeblich vor Gott und ist unsichtbar, so dass Gott angeblich fragen muss (1.Mose 3.9): Adam... Wo bist du ?
Das geschieht am Dienstag, 17.April 4277 v.Chr., während einer totalen Sonnenfinsternis in Indien ! Somit wissen wir, wo diese Sonnenfinsternis beobachtet wurde.
Und Eva (der Mond) versteckt sich gemeinsam mit ihrem Mann, denn um den Neumond ist sie ja auch nicht zu sehen.


031

Von dieser Sonnenfinsternis gibt es weitere Berichte:

1.Mose 1.2:
und es war finster auf der Tiefe...

Ägyptischer Mythos:
Sie suchten ihn - den Sonnengott Re - im Osten, am Morgen,
wo er ja noch ein Kind ist, zu vernichten...

Hiob 9.7:
Er spricht zur Sonne, so geht sie nicht auf...

Diese Erkenntnisse sind neu und völlig überraschend - aber wir können alles beweisen. Und die Möglichkeit, diese Dinge zu verstehen und zu berechnen, musste ich mir erst schaffen. Ich kenne nur einen Menschen, dem dies je gelang: Siegfried B. Werner.


 

Und dann geht es hier auch um Meteorologie

Wir lernen, die Geheimnisse unseres Wetters zu entdecken und zu verstehen. Was für Geheimnisse ? Z.B. brachte der Tag Mariä Lichtmess (2.Feb) um 1400 n.Chr. häufig einen starken Kälteeinbruch. Den gibt es heute noch zu exakt der gleichen Jahreszeit. Doch wir erlebten 1582 eine Kalenderreform und in unserem gregorianischen Kalender fällt dieser Kälteeinbruch heute auf den 10./11.Februar. Aber nicht das Wetter hat sich geändert - sondern nur unser Kalender !

Im 14.Jahrhundert gab es Eisheilige vom 12.-15.Mai. Die gibt es heute noch - aber vom 20.-23.Mai. In diesen Tagen strömt häufig Luft polaren Ursprungs bei uns ein, die häufig auch unter Hochdruckeinfluss gerät. In klaren Nächten kann es dann noch empfindlich kalt werden.

Der Meteorologe A. Schmauß nannte solche Phänomene, dass bestimmte Wetterlagen an ganz bestimmten Terminen häufiger auftreten, Singularitäten. Damit werden wir uns viel beschäftigen.

Wir werden lernen, dass Sonne und Mond in der Lufthülle feine Schwingungen erzeugen, die ganz sanft unser Wetter formen. 
Sonne und Mond erzeugen auch viele Perioden im Wetterablauf. Manchmal ist das Wetter nach 3 Jahren wieder ähnlich oder nach 7 Jahren. Nach 10 Jahren oder nach 19. Nach 27 Jahren oder nach 35 usw.

Wir lernen diese Perioden zu verstehen und für die langfristige Wettervorhersage einzusetzen. Ich habe schon oft und erfolgreich Stürme vorhergesagt und auch publiziert. Wir werden lernen wie das geht.

Dann finden wir bei Menüpunkt "Meteorologie" alle wichtigen Bauernregeln samt der Erklärung.

Und dann kommt eine kleine Sensation: Die aktuelle Langfrist-Prognose des Wetters für 30 Tage !


 

Weiter gibt es nützliche Informationen
für den Sternfreund.

Wann genau erscheint die erste Mondsichel am Abendhimmel ?

Wann ist der scheue Merkur zu sehen - und wann die anderen Planeten ?

Wann genau ist Neumond oder Vollmond ?

Wann geschehen die nächsten Sonnen- und Mondfinsternisse ?

Und dazu eine Menge wichtiger Hintergrundinformationen wie sie bisher noch nie veröffentlicht wurden.


 

Es lohnt sich, diese Webseite zu durchwandern
und immer wieder mal Halt zu machen.

Alles Gute wünscht
Siegfried B. Werner