Merkur-Sichtbarkeit
2018



www.ralf-schoofs.de


Merkur am Abendhimmel
1.Mär-23.Mär 2018


17.Feb 2018: obere Konjunktion

Merkur ist in oberer Konjunktion mit der Sonne.

Er steht dann in Richtung Sonne und ist für uns im Strahlenkranz der Sonne verborgen.


15.Mär 2018:  größte Elongation

Merkur erreicht mit 18°23'58'' die größte östliche (abendliche) Elongation.

Um diese Zeit könnte Merkur deshalb nach Sonnenuntergang am Abendhimmel zu beobachten sein. 

Tatsächlich ist Merkur in ganz Deutschland vom  1.Mär-23.Mär 2018 mit bloßem Auge sichtbar.


Merkur am Abend
Do 1.Mär 2018
18.38 h

 Merkur0301


 

Mondsichel+Venus+Merkur
So 18.Mär 2018
19.06 h

Mond0318


Merkur am Abend
Fr 23.Mär 2018
19.38 h

Merkur0323


 Ort   2018  Sicht-
 mitte
 Sicht  Rich-
 tung
 Höhe
 Friedrichshafen
 Kassel
 Schleswig
  1.Mär 18.42h
18.39h
18.36h
 5,16
 5,38
 5,58
   
 Friedrichshafen
 Kassel
 Schleswig
  4.Mär 18.53h
18.52h
18.51h
 3,93
 4,10
 4,28
   
 Friedrichshafen
 Kassel
 Schleswig
  7.Mär 19.05h
19.05h
19.05h
 3,13
 3,28
 3,44
   
 Friedrichshafen
 Kassel
 Schleswig
10.Mär 19.16h
19.17h
19.18h
 2,72
 2,86
 3,00
   
 Friedrichshafen
 Kassel
 Schleswig
13.Mär 19.24h
19.26h
19.29h
 2,71
 2,83
 2,94
   
 Friedrichshafen
 Kassel
 Schleswig
16.Mär 19.30h
19.33h
19.37h
 3,01
 3,12
 3,22
   
 Friedrichshafen
 Kassel
 Schleswig
19.Mär 19.34h
19.38h
19.42h
 3,63
 3,73
 3,85
   
 Friedrichshafen
 Kassel
 Schleswig
22.Mär 19.34h
19.38h
19.43h
 4,74
 4,84
 4,94
   
 Friedrichshafen
 Kassel
 Schleswig
23.Mär 19.33h
19.38h
19.43h
 5,26
 5,35
 5,45
   

 


 Friedrichshafen  9,5°O  47,65°N
 Kassel  9,5°O  51,32°N
 Schleswig  9,5°O  54,51°N

Merkur ist für das bloße Auge sichtbar
wenn die "Sicht" ≤ 5,66.



Mo 5.Jan 2015:

Um 17.21 h Merkur nahe Venus erkannt. Das ist 8 Minuten oder 0,45 Magnituden zu spät. Mein erster Gedanke: meine Augen sind nicht mehr so gut wie in jungen Jahren. Aber es ist auch möglich, dass ganz feine Wolkenschleier Merkur abschwächten.

Rechnerisch: Sichtmitte 17.29 h / Sicht 4,91. Merkur bleibt also sehr schwach, wie ich es auch beobachte. Ich bemerke, dass gegen 17.30 h tatsächlich die beste Sicht ist. Danach sinkt Merkur immer tiefer in trübere Luftschichten und verschwindet dort gegen 17.40 h.


Di 13.Jan 2015:

In Rottenburg um 17.47 h die helle Venus und den viel schwächeren Merkur friedlich nebeneinander über dem Neckar gesehen.


Mo 20.Apr 2015:

Vor Rottenburg erste Mondsichel und danach um 20.50 h (Sicht 5,09) den Merkur gesehen. Er war für mich aber sehr schwach. Bis 21.05 h geschaut. Da war er etwas besser zu sehen, aber immer noch schwach.

Vielleicht sind meine Augen schwächer geworden - oder der Himmel war nicht so rein wie er sein müsste.


 Merkurbeobachtungen
im Altertum


Aus dem 38.Jahr (568 v.Chr.) des Königs Nebukadnezar von Babylon:

Am 15.Tag Monat Simanu: eine Mondfinsternis, die ausfiel.

Am 20.Jun 568 v.Chr. war die erste Mondsichel erschienen = 1.Tag Monat Simanu.
Der 15.Tag ist der 4.Jul 568 v.Chr. Gegen 16 h geschah eine Halbschatten-Mondfinsternis.

Sie war (am Tage) in Babylon nicht zu beobachten.


Am 10.Tag Monat Aiaru: Merkur erschienen.

Am 22.Mai 568 v.Chr. war die erste Mondsichel erschienen = 1.Tag Monat Aiaru.
Der 10.Tag ist der 31.Mai 568 v.Chr. Da war der Merkur tatsächlich sichtbar.

Aber: unter guten Sichtbedingungen wäre Merkur schon am 30.Mai erschienen: 19.21 h / Sicht 5,36.


Gemäß diesem Tagebuch war das 1.Jahr Nebukadnezars 605 v.Chr.

Gemäß anderen Tagebüchern und der biblischen Überlieferung ist das 1.Jahr Nebukadnezars 604 v.Chr.