Mose = Ahmose I.

König Ägyptens
1589-1563 v.Chr.

∗ Dez 1629 v.Chr.
† Feb 1563 v.Chr.


 2.Mose 11.3:
Und Mose war ein sehr großer Mann
in Ägyptenland...



Und da sie sah,
daß es ein feines Kind war...

Ahmose I.

Mose

 


2.Mose 2.2-10:

Und das Weib ward schwanger
und gebar einen Sohn.

Und da sie sah, daß es ein feines Kind war,
verbarg sie ihn drei Monate.

Und da das Kind groß war,
brachte sie es der Tochter Pharaos,
und es ward ihr Sohn,
und sie hieß ihn Mose...


"Mose" ist ein ägyptisches Wort
und bedeutet: "Sohn".

Jede andere Deutung ist Unsinn.


The Hooters
All You Zombies


 

4.Mose 12.1:
Und Mirjam und Aaron
redeten wider Mose
um seines Weibes willen,
der Mohrin,
die er genommen hatte,
darum daß er eine Mohrin
zum Weibe genommen hatte...


the ten commandments
(1956)


Moses at Mt. Sinai

Exodus - Mythos der Wahrheit

Altertum (Ägypter und Israeliten)


zum Auszug aus Ägypten
schaue bitte auch
meinen Beitrag

der Exodus


Es geht in diesen Beiträgen
 nicht
um meinen Glauben,
meine Meinung
oder Überzeugung -
sondern um beweisbare Realität.


Ausführlich dargestellt wird dies
in Band II und Band III.


Kurze Darstellung der Fehler
- und der Realität


2.Mose 12.37:
Also zogen aus die Kinder Israel von Raemses gen Sukkoth,
600000 Mann zu Fuß ohne die Kinder.

Weil hier als Ort des Auszugs die Stadt Raemses genannt wird glaubt man allgemein, dass Ramses II. (1290-1223 v.Chr.) der Pharao zur Zeit des Auszuges gewesen sein müsste.

Das aber ist falsch. Die Bibel hat das nie gesagt und auch nie so gemeint.

Es ist ekelhaft, wie fest Wissenschaftler glauben können, überzeugt sind oder zu wissen meinen, dass der Auszug aus Ägypten um 1250 v.Chr. gewesen sei. Das ist Unsinn - das zeige ich hier doch immer wieder !

Das ist der Fehler:

Zwar nennt die Bibel die Stadt Raemses und verleitet uns so zu der Annahme,
der Auszug sei zur Zeit von Raemses II. um 1250 v.Chr. geschehen.


Aber wir müssen alle Angaben (und insbesondere die Zeitangaben) der Bibel analysieren.

Und wir müssen alle Angaben außerhalb der Bibel (z.B. bei Josephus Flavius) zugleich analysieren.

Und wir müssen alle Fakten aus der ägyptischen Geschichte mit heranziehen,
alles analysieren und miteinander vergleichen.

Wir müssen verstehen lernen, wann von astronomischen Ereignissen gesprochen wird -
und welche dies waren. Z.B. Sonnenfinsternis, Mondfinsternis, Komet Halley, Komet Tempel b.

Wir müssen diese Finsternisse berechnen können -
und wir müssen wissen, wann diese Kometen erschienen sind.

Das war bisher eben nicht möglich gewesen.
Und diese Möglichkeiten musste ich mir erst schaffen.


Erst wenn wir das alles haben kommen wir zu der Erkenntnis:

Auszug der Hebräer = Vertreibung der Hyksos

Mose = König Ahmose I.

Oktober 1589 v.Chr.


 Joshua
at the walls of Jericho


In diesem Video wird gesagt (von Bibelkritikern):
wenn Jericho tatsächlich zerstört wurde um 1550 oder 1500 v.Chr.,
dann hätten die Bibellehrer ein Problem:
Als Josua nach Jericho kam war die Stadt schon längst zerstört -
der biblische Bericht muss eine Erfindung sein ! Meinen sie.

Das ist nicht logisch.

Diese Wissenschaftler nehmen immer als feste Tatsache an,
dass der Exodus (wenn es ihn gegeben haben sollte) um 1250 v.Chr. gewesen sein müsste.
Damit stoßen sie aber immer wieder auf Widersprüche mit den Aussagen der Bibel.

Die meisten folgern daraus: die Bibel lügt - die Geschichten sind erfunden !


Man sollte es aber so sehen: 

die Thesen der kritischen Wissenschaftler passen nicht zu den Aussagen der Bibel.

Wenn es absolut sicher wäre, dass die Thesen dieser Wissenschaftler richtig sind -
dann könnte man so folgern wie sie folgern.

Aber diese Thesen sind nicht sicher.
Und dann müsste man vorsichtig sein und sagen:

wenn es einen solchen Auszug aus Ägypten gegeben haben sollte
und gewisse Aussagen der Bibel vielleicht doch richtig sein sollten -
dann kann dieser Auszug nicht um 1250 v.Chr. gewesen sein (sondern viel früher) !

Und genau das zeige ich ja ständig.


Wir kennen keinen Bericht über über einen Auszug in der Zeit um 1250 v.Chr. -
weder in der Bibel noch aus der Geschichte Ägyptens.

Wir kennen auch keine Zerstörung Jerichos in dieser Zeit.
Und man findet auch sonst keine größeren Veränderungen in Palästina zu dieser Zeit. 

Also:
wir finden keinen Auszug im 13.Jahrhundert v.Chr.
Warum ? - Weil er drei Jahrhunderte früher war !


Zwar findet man auch Zerstörung in Palästina, ja sogar kriegerische Auseinandersetzungen.
Aber wir wissen heute: das waren die Philister !

Richter 13.1:
Und die Kinder Israel taten fürder übel vor dem Herrn;
und der Herr gab sie in die Hände der Philister vierzig Jahre.

Gemeint sind die 40 Jahre 1223-1183 v.Chr. Woher ich das weiß ?
Weil ich diese Chronologie genauestens erforscht habe. 


Genau 1223 v.Chr. wurde der Frau des Manoah die Schwangerschaft angekündigt:

Richter 13.6:
Da kam das Weib und sagte es ihrem Mann an und sprach:
Es kam ein Mann Gottes zu mir,
und seine Gestalt war anzusehen wie ein Engel Gottes,
gar erschrecklich...

Mit diesem Engel meint sie den Erzengel Gabriel = Sonnenfinsternis. Gesprochen wird von der totalen Sonnenfinsternis des 5.März 1223 v.Chr. Hier meine sichere Rechnung:


Richter 13.9-22:

Und Gott erhörte die Stimme Manoahs;
und der Engel kam wieder zum Weibe...

Da erkannte Manoah, daß es der Engel des Herrn war,
und sprach zu seinem Weibe:
Wir müssen des Todes sterben, daß wir Gott gesehen haben.

Beim zweiten Mal ist es der Erzengel Michael, in dem sie auch den Gott Israels selbst zu erkennen glauben. Gemeint ist der Komet Tempel b (Perihel Mai 1223 v.Chr., sichtbar im April).


Genau 1223 v.Chr. wird in Ägypten Pharao Merneptah von den Libyern angegriffen.
Merneptah hat Furcht (wegen des Angriffs und wegen der Sonnenfinsternis des 5.März 1223 v.Chr.). 

Aber dann erscheint der Gott Ptah in seiner riesigen Gestalt (Komet Tempel b),
überreicht ihm sein "Schwert" (Kometen = Schwertsterne), womit er die Feinde schlagen soll.

In der berühmten Merneptah-Stele beschreibt Pharaoh Merneptah den Sieg.
Sie heißt auch "Israel-Stele", weil darin erstmals der Name Israel auftaucht:

Israel - seine Leute sind wenig, sein Same ist nicht mehr.
Palästina ist eine Witwe geworden für Ägypten.

Diese Israel-Stele stammt also aus dem Jahr 1223 v.Chr. (nicht etwa 1208 v.Chr.).
Sie zeigt eindeutig, dass Israel 1223 v.Chr. in Palästina war.

Sie sagt aber nicht wie lange schon !


Gemäß dem Buch der Richter regierten in Israel:

1254 v.Chr. Jephthah 6 J (Ri 12.7)
1248 v.Chr. Ebzan 7 J (Ri 12.9)
1241 v.Chr. Elon 10 J (Ri 12.11)
1231 v.Chr. Abdon 8 J (Ri 12.14)
1223 v.Chr. die Philister 40 J (Ri 13.1)
1183 v.Chr. Samson 20 J (Ri 16.31)
1163 v.Chr. Samson †


Richter 16.23:
Da aber der Philister Fürsten sich versammelten,
ihrem Gott Dagon ein großes Opfer zu tun und sich zu freuen,
sprachen sie: Unser Gott hat uns unsern Feind Simson in die Hände gegeben.

Der Gott der Philister (Dagon) erscheint persönlich in Gestalt des Kometen Halley im August 1163 v.Chr.

Somit ist auch das Todesjahr des Samson (1163 v.Chr.) völlig sicher.


Jephthah begann also 1254 v.Chr. und da sagt er:

Richter 11.26:
Dieweil Israel nun dreihundert Jahre
gewohnt hat in Hesbon
und in Aroer und ihren Ortschaften 
und allen Städten, die am Arnon liegen,
warum errettetet ihr's nicht in dieser Zeit ?

Israel lebt nach dem Auszug aus Ägypten schon 300 Jahre in Hesbon - also seit 1554 v.Chr. !
Diese Zahl ist sehr ernst zu nehmen.
Nach 1554 v.Chr. versuchen die Israeliten Jericho zu erobern. Aber das geht nicht so schnell.
Angeblich müssen sie zuvor 7 Mal um die Stadt marschieren. Tatsächlich gemeint sind 7 Jahre. 

Die Geschichte mit den Posaunen will nur sagen:
es war in einem Sabbatjahr, in welchem man sowieso die Halljahrposaunen blasen soll. Gemeint ist 1547 v.Chr. - da fiel die Stadt. Wie es genau passierte wissen wir nicht - und muss uns deshalb wurscht sein.


Wir wissen, dass Jericho zu dieser Zeit zerstört wurde.

Präzise Untersuchungen der Archäologin Miss Kathleen Kenyon ergaben,
dass Jericho um 1550 v.Chr. oder kurz danach zerstört wurde.

Magnus Magnusson S.96:
Die Blütezeit der Stadt währte bis zum Ende der ägyptischen Hyksosperiode,
als Jericho erneut ein gewaltsames Ende fand: etwa 1550 v.Chr. brannte es nieder,
wahrscheinlich im Zusammenhang mit der Vertreibung der Hyksos aus Ägypten
und der Verfolgung durch die Ägypter.

Ja, gut - wunderbar !

Und wer waren die Hyksos ?

Dreimal darfst du raten.


Videos zur Information:

The walls of Jericho I

The walls of Jericho II

The walls of Jericho III

Hyksos in Egypt

SeekingTruth30 - Hyksos

Israelites vs Hyksos

were the Hyksos Israelites ?

The Hyksos and the Israelites

The Hyksos were white men

The historical & archaeological evidence
for the exodus

Biblische Archäologie



Wenn ich hier Links zu einigen Videos mache,
bedeutet dies keineswegs, dass ich den gesamten Inhalt für richtig halte.

Aber eine These unterstütze ich voll:

Hyksos = Hebräer.

Dies habe ich selbst schon vor Jahrzehnten entdeckt.


Im ersten Video geht es um die Frage: 

wurde Jericho um 1550 v.Chr. zerstört -
und wäre das damit etwa 140 Jahre vor der Zeit von Josua ?

Oder wurde Jericho um 1410 v.Chr. zerstört,
was dann zu den biblischen Angaben passen könnte ?

Vertreter der zweiten These
(Dr. Bryant P. Wood / Videos: The walls of Jericho)
berufen sich auf 1.Könige 6.1:

Im 480.Jahr nach dem Ausgang der Kinder Israel aus Ägyptenland,
im vierten Jahr des Königreichs Salomos über Israel,
im Monat Siv, das ist der zweite Monat,
ward das Haus dem Herrn gebaut.


Nun wird angenommen, das 4.Jahr Salomos sei um 970 v.Chr. gewesen.
Der Auszug 480 Jahre zuvor, also um 1450 v.Chr. Dann zog Israel 40 Jahre in der Wüste
und so käme man auf etwa 1410 v.Chr. für die Zerstörung Jerichos durch Josua.


Die erste Gruppe meint:
Jericho wurde um 1550 v.Chr. zerstört.
Josua kann Jericho nicht zerstört haben, da es schon lange vor ihm zerstört war.


Die zweite Gruppe meint:
die Bibel hat recht, denn Josua kam etwa 1410 v.Chr.
als Jericho (ihrer Meinung nach) tatsächlich zerstört wurde.

Beide Seiten haben nur zur Hälfte recht.


Ich finde, dass Jericho tatsächlich um 1550 v.Chr. zerstört wurde (1547 v.Chr.)
und dass die Israeliten das gemacht haben.

Das ist wieder ein wenig anders - aber das sagt die Bibel selbst !


Wie komme ich dazu ?

Zunächst einmal hat König Salomo 80 Jahre (und nicht nur 40 Jahre) regiert.
Deshalb war sein 4.Jahr auch 40 Jahre früher, nämlich 1010 v.Chr. Dies lässt sich beweisen.

Dass der Auszug aus Ägypten 480 Jahre zuvor gewesen sei steht zwar in der Bibel -
ist aber ausnahmsweise falsch.

Die richtige Zahl ist 580 Jahre. Damit rechnet die Bibel.

Die Bibel nimmt also den Auszug aus Ägypten im Jahre 1590 v.Chr. an.
Das ist auch um 1 Jahr falsch - aber die Bibel rechnet so !

Dann kommen die 40 Jahre in der Wüste, so sind wir wieder im Jahr 1550 v.Chr.

Da soll Jericho gemäß der Bibel zerstört worden sein.

Das sagt die erste Gruppe ja auch - aber sie will nicht akzeptieren, dass die Israeliten das getan haben.

Nun gut - irgendwann werden sie es akzeptieren müssen !


 



Grundsätzliches zur Bibelforschung:

Es ist falsch alles in der Bibel für wahr halten zu müssen,
also alle Aussagen der Bibel wortwörtlich zu nehmen -
und dann fest daran zu glauben.

Das ist nicht sehr schlau und führt zu nichts.

Und dann gibt es Wissenschaftler,
die auch alles wortwörtlich nehmen - und dann zeigen, dass es so gar nicht gewesen sein kann.
Ihrer Meinung nach ist dann die Bibel zu nichts zu gebrauchen.

Auch das ist ein Fehler.


Dies ist meine Erfahrung:

Wenn die Bibel sachliche Aussagen macht, dann sind die ernst zu nehmen.

Wenn sie Aussagen über Geschichte macht, so sind die ernst zu nehmen.

Wenn sie Zahlen nennt, so sind die ernst zu nehmen - denn fast immer sind sie richtig.


Symbolik:

Es gibt aber Dinge, die dem Bibelschreiber sehr wohl bekannt sind,
die er aber nicht offen aussprechen will ! Er will tatsächlich nicht.

Dann packt er sie in Wundergeschichten, die nur der Fachmann verstehen kann.
Hier sind dann die Aussagen durch Symbolik verschlüsselt - "versiegelt".

Die Teilung des Schilfmeeres beim Auszug aus Ägypten ist z.B. eine solche Wundergeschichte.

Diese darf man niemals wörtlich nehmen.

Dieses "Schilfmeer" ist kein Meer auf der Erde - sondern eine Zeitspanne. 
Die Zeitspanne von Komet Halley 1628 v.Chr. bis Halley 1550 v.Chr.
Der Komet Halley ist das "Schilfrohr" und die Zeit von 1628-1550 v.Chr. ist das "Schilfmeer".

Der "Stab des Mose", der sich so leicht in eine "Schlange" verwandeln kann,
ist ein Symbol für den Kometen Tempel b, der im Herbst 1589 v.Chr. erscheint.

Mit diesem Stab teilt Mose das "Schilfmeer" zeitlich genau in der Mitte -
und dann fliehen die Israeliten genau mitten (in der Zeit) durch das "Schilfmeer".

Diese Wundergeschichte erzählt tatsächlich nur dieses:
der Auszug aus Ägypten unter Mose ging zeitlich mitten durchs "Schilfmeer".
Also zeitlich in der Mitte von 1628 und 1550 v.Chr. Das war 1589 v.Chr.

Das ist schon alles - aber das ist doch was !


Es hat deshalb keinen Sinn nach dem Ort auf der Erde zu suchen, wo Israel das Schilfmeer durchquerte.
Diesen Ort gibt es nicht - es gibt nur den Zeitpunkt 1589 v.Chr.!

Es hat deshalb auch keinen Sinn irgendeine natürliche Ursache für die Teilung des "Schilfmeeres"
zu suchen, denn es gibt keine Ursache.

Es gab keine reale Teilung des Wassers - weder bei einem ägyptischen See noch beim Roten Meer
noch sonst irgendwo bei irgendeinem irdischen Meer. Die Zeitspanne wurde geteilt.


 


Wir finden: die Belagerung Jerichos war 1554 (oder 1553)-1547 v.Chr.

Wenn man dies auf die Mitte konzentriert: 1550 v.Chr.

Wir finden auch, dass die 40 Jahre in der Wüste exakt so gerechnet werden: 1590-1550 v.Chr.
Um 1550 v.Chr. stand Josua vor Jericho. Die Bibel rechnet exakt 1550 v.Chr.:

Josua 5.13-14:
Und es begab sich, da Josua bei Jericho war,
daß er seine Augen aufhob und ward gewahr,
daß ein Mann ihm gegenüberstand
und hatte ein bloßes Schwert in seiner Hand.

Und Josua ging zu ihm und sprach zu ihm:
Gehörst du uns an oder unsern Feinden?

Er sprach:
Nein, sondern ich bin ein Fürst über das Heer des Herrn
und bin jetzt gekommen.

Da fiel Josua auf sein Angesicht zur Erde und betete an
und sprach zu ihm: Was sagt mein Herr seinem Knecht ?

Dieser "Mann" ist ein Engel. Es ist der Erzengel Raphael = Komet Halley.
Der Engel hat ein Schwert, weil "Schwertstern" ein Symbol für einen Kometen ist.

Der Komet Halley erschien im April 1550 v.Chr. 

Somit wissen wir eindeutig, dass die Bibel die Eroberung Jerichos in das Jahr 1550 v.Chr. setzt.


Wir sehen aber auch, wie wichtig es ist,
das Erscheinen des Kometen Halley im Altertum
genau zu wissen.


aus Band II:


 

206


 


207


 


208


 


209


 


210


 


211


 


212


 



 Mose / Ahmose I

- Datierung seines Lebens -


Ägyptologen müssen etwas lernen,
wenn sie verstehen wollen.


ab 2178 v.Chr. 14.Dynastie für 184 Jahre (Manetho/Africanus), bis 1994 v.Chr.

ab 1994 v.Chr. 15.=12.Dynastie für 213 Jahre (Turiner Königspapyri), bis 1781 v.Chr.

ab 1781 v.Chr. 16.=13.Dynastie für 153 Jahre (Manetho/Africanus, korrigiert), bis 1628 v.Chr.

ab 1779 v.Chr. 17.Dynastie aus Theben für 190 Jahre (Manetho/Eusebius), bis 1589 v.Chr.

ab 1589 v.Chr. 18.Dynastie mit Ahmose I.


Für Ägyptologen ist hier einiges überraschend:

Die Könige der 14., 15. und 16.Dynastie waren allesamt Fremde (Asiaten = Syrer).

Und dann die große Überraschung:

15.Dynastie = 12.Dynastie 
16.Dynastie = 13.Dynastie.


Dass nach 2178 v.Chr. "Asiaten" im Nildelta lebten ist durchaus bekannt.

Fischer Weltgeschichte 2, S.300:
Gegen 2120 ist die Situation folgende:
Nördlich von Memphis ist die Lage verworren, und man hat nur einen ungenauen Einblick in die Beziehungen zwischen den ägyptischen Nomarchen und den Asiaten, die das Nildelta besetzt halten.


In Band II finde ich: Abraham (Abram) ist geboren 2252 v.Chr.

1.Mose 12.4:
Abram aber war 75 Jahre alt,
als er aus Haran zog.

Das wäre also 2177 v.Chr. Tatsächlich geschah diese Auswanderung aber im Herbst 2178 v.Chr., nach dem Neujahr.

Jubiläenbuch (P.Kießler S.542):
Damals war eben Hebron erbaut worden...
Damals wurde Tanis in Ägypten erbaut,
im siebenten Winter nach Hebron...

4.Mose 13.22:
Hebron aber war sieben Jahre gebaut
vor Zoan in Ägypten.

Hebron wurde erbaut 2178 v.Chr. und Tanis (Zoan) in Ägypten im Winter 2172/2171 v.Chr. Von wem ?
Von den "Asiaten" = Syrern.

Amos 9.7:
Habe ich nicht Israel aus Ägyptenland geführt
und die Philister aus Kaphthor
und die Syrer aus Kir ?

5.Mose 26.5:
Mein Vater (Abraham) war ein Syrer...

Genau 2178 v.Chr., als Hebron erbaut wurde, da begann in Ägypten die 14.Dynastie.
Das waren "Asiaten" und offenbar Syrer. 


Allgemein werden die 12. und 13.Dynastie für echt ägyptisch angesehen. Das sind sie aber nicht.

Die 12.Dynastie beginnt mit Joseph = König Amenemhet I. Das ist der erste Fremdherrscher, der erste der "Hyksos". Die 13.Dynastie wird ebenso von den Hyksos gestellt.

Das wissen Ägyptologen bis heute nicht - und der Tempelschreiber Manetho hatte es vor 2300 Jahren auch nicht mehr gewusst.
Auch Manetho hielt die 12. und 13.Dynastie für echt ägyptisch und führte sie als 15. und 16.Dynastie, als die Hyksos, nochmals auf. Das lässt sich beweisen !


Zwischen den Königen der 17.Dynastie aus Theben und den Hyksos der 16.=13.Dynastie gab ab es ab 1779 v.Chr. dauernd Krieg.

Ägyptologen wissen, dass zur Zeit der 13.Dynastie die Verhältnisse chaotisch gewesen sein müssen.

Josephus, Contra Apionem:
Diese Könige... und ihre Nachfolger, die über die sogenannten Hirten regierten, beherrschten Ägypten 511 Jahre (?). Danach kam eine Revolte der Könige von Theben und des übrigen Ägyptens gegen die Hirten und ein heftiger und langer Krieg brach zwischen ihnen aus.
Von einem König, dessen Name Misphragmuthosis war, wurden die Hirten, so sagt er, geschlagen und aus ganz Ägypten vertrieben und in einer Region... namens Auaris eingeschlossen.


Fischer Weltgeschichte 2, S.347:

Dieser ephemere Charakter der Königsmacht hatte zu der Annahme geführt,
dass die XIII.Dynastie eine Epoche der Anarchie und des Chaos war.

Dies ist schon richtig:
die Verhältnisse waren chaotisch, weil die 13.=16.Dynastie ständig Krieg führen musste gegen die Könige von Theben (17.Dynastie). 

Die 13.=16.Dynastie hatte 1781 v.Chr. begonnen und endete nach 153 Jahren 1628 v.Chr.

Africanus:
Die 17.Dynastie (richtig: 13.=16.Dynastie) waren wieder Hirtenkönige, 43 an der Zahl,
und Könige aus Theben oder Diospolis (richtig: 17.Dynastie), 43 an der Zahl.
Summe der Hirtenkönige und der thebanischen Könige, 151 Jahre.

Die 17.Dynastie aus Theben begann 1779 und begann sofort mit dem Aufstand gegen die Hyksos (13.=16.Dynastie). Dieses gemeinsame Regieren - oder gegeneinander Regieren - dauerte 151 Jahre und bedeutete fast durchweg Krieg - bis 1628 v.Chr. !

1628 v.Chr. wurden die Hyksos der 16.=13.Dynastie besiegt. Das war das Ende der 13.Dynastie. Die restlichen Hyksos verschanzten sich daraufhin im Norden in ihrer Hauptstadt Auaris.

Der siegreiche König der 17.Dynastie war Sekenenre-Taa I. "der Sieger". Von ihm spricht die Bibel:

2.Mose 1.8:
Da kam ein neuer König auf in Ägypten,
der wusste nichts von Joseph...

Eusebius:
Die sechzehnte Dynastie (richtig: 17.Dynastie) waren Könige aus Theben, 5 an der Zahl (?):
sie regierten 190 Jahre.

Das waren die 190 Jahre von 1779 bis 1589 v.Chr.

Da endete auch die 17.Dynastie und die 18. begann mit Ahmose I.


Das sind die Fakten,
die in der Ägyptologie kaum bekannt sind -
die man aber kennen lernen sollte !


Zu dieser Zeit wurde Mose geboren - etwa 1628 v.Chr.
Genauere Analysen ergeben: Dezember 1629 v.Chr.


2.Mose 2.2-3:

Und das Weib ward schwanger
und gebar einen Sohn.
Und da sie sah,
daß es ein feines Kind war,
verbarg sie ihn drei Monate.

Und da sie ihn nicht länger verbergen konnte,
machte sie ein Kästlein von Rohr
und verklebte es mit Erdharz und Pech
und legte das Kind darein
und legte ihn in das Schilf
am Ufer des Wassers.

Wir alle kennen diese wunderbare Geschichte.

Aber die Aussetzung im Schilf am Ufer des Wassers sollten wir nicht als reelles Geschehen betrachten. Das wäre zu unwahrscheinlich.

Dies ist offenbar ein verschlüsselter Bericht.

"Rohr","Schilf" und "Wasser" können auch Symbole für den Kometen Halley sein.

Talmud, Megilla 14.a:
Es sprach Mirjam, die Schwester Aarons:
Einst wird meine Mutter einen Sohn gebären, der Jisraél erretten wird.
In der Stunde, da der Knabe geboren wurde, wurde das ganze Haus voll Licht
.

Das "Licht" kann ebenso das Symbol für einen Kometen sein. Jetzt ist es eben der Komet Halley.


Der Komet Halley war hell sichtbar im März 1628 v.Chr.

Deshalb nehme ich an, dass Mose etwa 3 Monate zuvor geboren wurde,
etwa im Dezember 1629 v.Chr. zur Zeit einer Mondfinsternis.
Der Vollmond war am 28.Dez 1629 v.Chr. partiell verfinstert aufgegangen.


 

 

Hier bei wikipedia wird erklärt, dass der Eigenname von Ahmose I. "Jahmes" sei, was bedeutet:
"Jah hat geboren" oder "Jah ist geboren". Wobei Jah der Familiengott (Mondgott) der Ahmosiden sei.

Kann sein.

Vielleicht spielt der Name "Jahmes" auf die Mondfinsternis zur Zeit der Geburt an ?

"Jah" ist aber auch die Kurzform des biblischen Gottes Jahwe.


Dies wollte ich nur zeigen:

Mose ist geboren:

etwa Dezember 1629 v.Chr.


Ahmose nennt seine Mutter Ahotep und seine Großmutter die große Königsgemahlin Teti-Scheri.

Damit können wir mit großer Bestimmtheit sagen: 

Ahotep war die Tochter des Pharao, die das Kind Mose adoptierte.
Ihr Vater war Sekenenre-Taa I. "der Sieger".

Sekenenre-Taa I. / Gemahlin Teti-Scheri

Ahotep, die Tochter / Gemahl Sekenenre-Taa II.

Söhne: Kamose und Ahmose


Josephus, Jüdische Altertümer II.9.5:
Der König hatte eine Tochter mit Namen Thermutis. Da er (Mose) nun von so herrlicher Gestalt und hoher Begabung war, nahm Thermutis, weil sie ohne rechtmäßige Nachkommen war, ihn an Kindesstatt an.

Und als sie ihn einst zu ihrem Vater brachte, sprach sie den Wunsch aus, ihn zum Erben einzusetzen falls Gott ihr keinen anderen Sohn schenken würde...

"so habe ich beschlossen,
ihn zu meinem Sohne und zum Nachfolger in deiner Herrscherwürde zu machen."


Die Bibel ist etwas verwirrend, denn sie spricht immer nur von einem Pharao,
der die Hebräer unterdrückt, der sie nicht ziehen lassen will, der ihnen schließlich auch noch nachjagt.

Es ist auch nicht wahr, dass Mose wirklich mit einem Pharao verhandelte.

Das sind Märchen.

Die Bibel sagt selbst, dass bei der Berufung des Mose zumindest der alte Pharao schon gestorben war.

2.Mose 2.23:
Lange Zeit aber darnach
starb der König in Ägypten.

2.Mose 4.19:
...denn die Leute sind tot,
die nach deinem Leben standen.

Alle sind schon tot.

Sekenenre-Taa I. starb etwa 1600 v.Chr.

Sekenenre-Taa II. 1593 v.Chr.

und Kamose starb soeben, während er noch Auaris belagerte, im Sommer 1589 v.Chr.


Kamose könnte der "erste Sohn" des Pharao sein, der gemäß der Bibel erst sterben musste,
bevor Israel ziehen durfte.

Ist Mose (Ahmose) dann der zweite Sohn ?

Die Idee aber, dass Mose mit irgendeinem Pharao verhandelt habe, sollten wir vergessen.
Schade - aber so ist es nun mal.

Und dann, nachdem Israel ausgezogen ist, reut es den Pharao - und er jagt ihnen nach ? 

Wir können wissen, dass es 4 Auszüge gab: 1589, 1561, 1555 und 1550 v.Chr.

1550 v.Chr. war es eher eine Vertreibung:
Thutmose I. und sein Sohn Amenophis I. besiegten die Reste der Hyksos und trieben sie in die Flucht.

Und danach, im Februar 1548 v.Chr., machte Thutmose I. einen Feldzug nach Asien, bis an den Euphrat.

Das war der Pharao, der Israel "nachjagte".

Also: 1550 v.Chr. gab es auch einen "Auszug" oder eine Vertreibung durch Thutmose I.

Deshalb ist es auch richtig, was Josephus, Contra Apionem, sagt:

Thutmosis nämlich war König,
als sie auswanderten.


Gemäß Josephus, Contra Apionem setzte Ramesses = Sethos II. (ab 1163 v.Chr.),
Begründer der 20.Dynastie, den Armais = Danaus 1162 v.Chr. als Verwalter ein.

Der regiert 5 Jahre, 1162-1157 v.Chr.

Gemäß Eusebius sind dann die 194 Jahre der 19.Dynastie vorbei.

Eusebius vermerkt bei der 18.Dynastie:
Armais, auch Danaus genannt, für 5 Jahre;
danach wurde er von Ägypten verbannt, eroberte Argos und herrschte über die Argiver.

Josephus, Contra Apionem:
Soweit Manetho. Es ist aber, wenn man die Zeit berechnet, aus den angegebenen Jahreszahlen offenbar, daß die sogenannten Hirten, unsere Vorfahren, 393 Jahre früher aus Aegypten fortgegangen seien und sich in diesem unsern Land niedergelassen hätten, als Danaus nach Argos gekommen.

Josephus, Contra Apionem XXVI:
Thutmosis nämlich war König, als sie auswanderten.


Die genannten Jahreszahlen sind sicher.

Sethos II. regierte ab 1163 v.Chr. - warum ? Sein Name wurde gewählt zu Ehren des Gottes Seth, den man in dem Kometen Halley zu erkennen glaubte. Und der Komet Halley war 1163 v.Chr. erschienen !

Das war auch das Todesjahr des biblischen Helden Samson.

Es ist genauso sicher, dass Danaus 1157 v.Chr. nach Argos kam. Und 393 Jahre zuvor soll die Auswanderung aus Ägypten gewesen sein - genau 1550 v.Chr.

Ja, das war der vierte und letzte Auszug - und der ägyptische König damals war tatsächlich Thutmose I. Thutmose mit seinem Sohn Amenophis.

Und nicht (!) umgekehrt Amenophis mit seinem Sohn Thutmose.


1589 v.Chr.:

 Apostelgeschichte 7.23:
Als er aber 40 Jahre alt ward,
gedachte er, nach seinen Brüdern,
den Israeliten, zu sehen.

2.Mose 2.11-12:
Zu den Zeiten, da Mose groß geworden,
ging er aus zu seinen Brüdern und sah ihre Last
und ward gewahr, daß ein Ägypter schlug
seiner Brüder, der Hebräischen einen.

Und er wandte sich hin und her
und da er sah, daß kein Mensch da war,
erschlug er den Ägypter
und scharrte ihn in den Sand.

Ich bin überzeugt: hier wird nicht ganz offen die Realität angesprochen.

Wichtig ist zunächst der Zeitpunkt: es soll 1589 v.Chr. gewesen sein. Da ist viel passiert.


 

aus Band III:


Kamose hat nach meiner Rechnung die Belagerung von Auaris im Sommer 1591 v.Chr. begonnen, konnte sie aber nicht zu Ende führen, da er im Sommer 1589 v.Chr. starb.

Gemäß jüdischer Überlieferung wurde dem Mose genau jetzt die Herrschaft über Ägypten übertragen.

Innerhalb weniger Wochen handelte er einen Vertrag mit den Hebräern aus:
sie könnten ungehindert abziehen, wohin sie wollten- aber sie müssten unbedingt Ägypten verlassen !

Das taten die Hebräer dann auch vertragsgemäß und eilig.

Dieser erste Auszug aus Ägypten (unter Mose) war um den 9.Okt 1589 v.Chr.,
zur Zeit des Laubhüttenfestes.

Darum ist das Laubhüttenfest auch eine Erinnerung an den Auszug aus Ägypten.


Vergessen sollten wir die Idee, Israel sei nun 40 Jahre lang durch die Wüste gewandert.
Zwar sagt das die Bibel - aber sie meint es nicht so.

Es gab insgesamt vier Auszüge aus Ägypten, 1589, 1561, 1555 und 1550 v.Chr.

So kommt man auf eine Gesamtdauer von 40 Jahren.

Der erste Auszug war im Herbst, die anderen wohl im Frühjahr.

Die Bibel erzählt zwar, dass Mose diese 40 Jahre die Hebräer durch die Wüste geführt habe.
Tatsache ist aber, dass er in Ägypten blieb. Seine Mumie (zumindest der Kopf) existiert noch.


Mumie Ahmose I.


Gab es eine Flucht aus Ägypten
und 40 Jahre in Midian ?


Nein, die gab es nicht.

Diese Episode erweist sich als Fälschung, um das Leben Moses auf 120 Jahre zu verlängern.

Diese 120 Jahre sind das Alter der Familie, beginnend mit Mose 1628 v.Chr. und endend mit Königin Hatschepsut 1508 v.Chr.

In dieser Geschichte vom 40-jährigen Aufenthalt in Midian und der Heirat dort klingt aber auch ein wenig Historie an.

Als Mose 1589 König wurde musste er gemäß jüdischer Überlieferung zuerst den Krieg gegen die "Aethiopier" = Nubier führen. Er belagerte die Hauptstadt, konnte sie aber nicht einnehmen.

Während dieser Belagerung verliebte sich die Tochter des Königs dort, der auch der oberste Priester war, in Mose. Sie bot ihm die Ehe an, wenn Mose dafür die Stadt unversehrt lassen würde.

So wurde der Frieden beschlossen - und Mose bekam eine schwarze Frau.


Wann war die Berufung des Mose
und der brennende Dornbusch ?


 

Wir alle kennen die Geschichte von dem brennenden Dornbusch, der da brannte und doch nicht verbrannte.

Schon oft ist versucht worden, eine natürliche Erklärung dafür zu finden. Es gibt aber keine !

Denn der Dornbusch ist ein Symbol für den Kometen Tempel b. Deshalb spricht Gott selbst aus diesem Dornbusch, weil der Gott Israels mit dem Kometen Tempel b identifiziert wurde. Das wissen wir schon.

Der Komet Tempel b leuchtete im Dezember 1589 v.Chr. auf. Zu dieser Zeit wäre somit die Berufung des Mose gewesen. Mose war jetzt genau 40 Jahre alt.

Jetzt soll Mose nach Ägypten gehen, um sein Volk zu befreien. Tatsächlich war dies aber schon Monate zuvor geschehen = Ahmose übernahm die Macht in Ägypten.


Mose soll ja am Ende der 40 Jahre in der Wüste, also genau 1550 v.Chr. auf dem Berge Nebo gestorben sein. Das stimmt nicht.

Mose ist ja König Ahmose und der regierte nach der Vertreibung der Hyksos noch 25 Jahre 4 Monate.
Er starb deshalb etwa im Februar 1563 v.Chr. im Alter von 65 Jahren.

Untersuchungen der Mumie haben angeblich ergeben, dass er nur 30-35 Jahre alt geworden sei.

Dieses Ergebnis ist eindeutig falsch, dessen können wir sicher sein. 


Wie lange waren die Kinder Israels in Ägypten ?


Bei dem Beitrag über Joseph = König Amenemhet hatten wir gefunden:

1996 v.Chr. wird Joseph = Amenemhet Wesir

1994 v.Chr. wird er König (Amenemhet I.) und begründet die 12.Dynastie Ägyptens

1989 v.Chr. ruft er seinen Vater Israel und die gesamte Familie nach Ägypten.


2.Mose 12.40:

Die Zeit aber,
die die Kinder Israel
in Ägypten gewohnt haben,
ist 430 Jahre.


430 Jahre nennt auch Josephus, Jüdische Altertümer II.15.2. Es sollen aber 430 Jahre von der Ankunft Abrahams in Kanaan sein - und nur 215 Jahre seit der Ankunft Jakobs in Ägypten.

430 Jahre ab der Ankunft Abrahams in Kanaan (2177 v.Chr.) - das macht keinen Sinn.

Sehr sinnvoll sind aber 430 Jahre ab der Ankunft (Rückkehr) Jakobs in Kanaan (2020 v.Chr.).
Dann nämlich kommt man zum Jahr 1590 v.Chr.

Und tatsächlich rechnet die Bibel 1590 v.Chr. als das Jahr des Auszugs aus Ägypten unter Mose.
Und dann 40 Jahre weiter ist 1550 v.Chr.

Dieses Jahr gilt als Ankunft in Kanaan und die Eroberung Jerichos. So rechnet die Bibel.

215 Jahre sind es von Josephs Aufstieg zum Wesir (1996) bis zum Beginn der 13.Dynastie (1781 v.Chr.) oder vom Beginn der 12.Dynastie (1994) bis zu ihrem Ende 1779 v.Chr. Einen anderen Sinn sehe ich nicht.


400 Jahre werden häufiger genannt:

1.Mose 15.13

Judith 5.8

Apostelgeschichte 7.6

Josephus, Jüdische Altertümer II.9.1

Und tatsächlich sind es genau 400 Jahre vom Einzug Israels in Ägypten (Herbst 1989 v.Chr.)
bis zum Auszug unter Mose (Herbst 1589 v.Chr.).


Aber auch die 430 Jahre sind keine sinnlose Zahl.

Es gab ja 4 Auszüge aus Ägypten:

1589 v.Chr.

1561 v.Chr.

1555 v.Chr.

1550 v.Chr.

Bis zum 2.Auszug sind es 427 Jahre und bis zum 3.Auszug 433 Jahre. Der Durchschnitt ist 430 Jahre.

Allerdings muss man den Einzug (Herbst 1989 v.Chr. / nach dem Neujahr) dann als 1988 v.Chr. rechnen.


das war's.